Und schon folgt die Nummer drei des Newsletters!

Unter anderem mit Künstlerportrait: Thomas Plecher, Woche der seelischen Gesundheit: www.seelischegesundheit-regensburg.de, Infos zur T4 Gedenkaktion, ...

 
Vielen Dank an Eva, Sarah, Anna, Jutta, Chris, Eva-Maria, Valerie, Johannes und Harald, die sich die Arbeit gemacht haben, den Newsletter zu schreiben, zusammen zu stellen und graphisch zu gestalten. Wir finden, die Arbeit hat sich gelohnt.
 
Herzliche Grüße - bleibt zuversichtlich! Viel Spaß beim Lesen!
 

 

Der zweite Newsletter ist online!

Unter anderem mit Künstlerportrait: Johannes Frank, Projekt „Wendepunkt Psyche + Medien“, Infos zur T4 Gedenkaktion, ...

 

 
Vielen Dank an Eva, Sarah, Anna, Jutta, Eva-Maria, Valerie, Johannes und Harald, die sich die Arbeit gemacht haben, den Newsletter zu schreiben, zusammen zu stellen und graphisch zu gestalten. Wir finden, die Arbeit hat sich gelohnt.
 
Herzliche Grüße - bleibt zuversichtlich! Viel Spaß beim Lesen!
 

 

Interview Inge Anna Bergmann

Herzlichen Glückwunsch Inge Anna Bergmann zum Geburtstag! Im folgenden können wir das Interview "Wenn ich künstlerisch tätig bin, dann sehe ich mich nicht als krank an"

passwortgeschützt unseren Mitgliedern, den Künstler*innen und Freunden des Vereins zeigen. Das Passwort ist das selbe wie bei dem ersten Film.

Wenn Sie den Film sehen wollen, aber das Passwort nicht geschickt bekommen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


 

Vierteljährlich erscheinender neuer Newsletter

 
Hier findet Ihr die erste Ausgabe unseres neuen Newsletters mit einigen Informationen rund um unsere Arbeit und vielen hoffentlich interessanten Inhalten:
 
 
Auch enthalten ist endlich eine Rückmeldung zum aktuellen Stand unseres Social media Projektes.
Vielen Dank an Eva, Sarah, Anna, Jutta, Eva-Maria, Valerie, Johannes und Harald, die sich die Arbeit gemacht haben, den Newsletter zu schreiben, zusammen zu stellen und graphisch zu gestalten. Wir finden, die Arbeit hat sich gelohnt.
 
Wir werden diesen Newsletter in geringer Auflage auch drucken und demnächst postalisch an unsere Mitglieder schicken, die keine Emailadresse haben.
Wir drucken aus Umweltgründen nur wenige Exemplare und übrigens zur Unterstützung von Arbeitsplätzen Psychiatrie- Erfahrener bei der Druckerei dimetria in Straubing.
 
Der Newsletter soll zukünftig vierteljährlich erscheinen.
 
Herzliche Grüße & frohe Ostern - bleibt zuversichtlich! Viel Spaß beim Lesen!
 

 
 

Krisendienst in Bayern unter einheitlicher Nummer erreichbar

 

 

Wir freuen uns, dass der Krisendienst in der Oberpfalz und ganz Bayern unter der kostenlosen Rufnummer 0800 655 3000 erreichbar ist. Mehr unter:

 

https://www.krisendienste.bayern/oberpfalz

 

Hier gibt es den Flyer zum Download.

 


 

Selbsthilfegruppen um 16.00 Uhr und 18.00 Uhr mittwochs

 

Es treffen sich regelmäßig zwei Selbsthilfegruppen für Psychiatrie- Erfahrene (diagnoseübergreifend) in unseren Räumen oder momentan über Zoom. Inhaltlich sind es klassische Selbsthilfegruppen, aber auch Referent*innen wurden bereits und sollen auch zukünftig wieder eingeladen werden.  Vereinzelt sind Ausflüge geplant, die momentan leider nicht stattfinden können.

 

Die Selbsthilfegruppe am Mittwoch um 16.00 Uhr (vierzehntägig) findet bereits wieder in persönlichem Rahmen statt. Aufgrund der Hygieneregeln sind allerdings nur insgesamt vier Personen in unseren Räumlichkeiten zugelassen, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Da wir vor Corona manchmal 10 Teilnehmer*innen waren, ist die Nachfrage also groß. Solltet Ihr Interesse haben, neu zu der Gruppe zu stoßen, meldet Euch bitte unter:

 

0941 50 47 9777

 

Wir suchen dann nach einer Lösung, wie ihr in Kontakt zu anderen Psychiatrie- Erfahrenen kommen könnt.

 

Die 18.00 Uhr Gruppe findet mittwochs 14tägig über Videokonferenz statt. Solltet ihr an dieser Gruppe teilhaben wollen, dann meldet Euch ebenfalls sehr gerne!

 


 

"Gassenfest ade - Welcome CD"

 

Zur Unterstützung und Betreuung der (traumatisierten) geflüchteten im Ankerzentrum in Regensburg, bieten die Sozialen Initiativen e.V. eine Benefiz-CD an.

Infos zu den Verkaufsstellen, finden Sie hier.

 


 

2020 - Das Jahr des Inklusionsfilms - Neustart ab dem 5. August

 

Von Januar bis Dezember 2020 veranstaltet die Stadt Regensburg, in Kooperation mit mehreren Partnern, eine Inklusionsfilmreihe.

Alle Informationen zu den Filmen und Veranstaltungsort finden Sie hier.

Derzeit findet die Filmreihe nicht statt.

 


 

Psychose- Seminar in Landshut

 

Wir weisen sehr gerne auf das Psychose- Seminar in Landshut hin, das in diesem Jahr gestartet ist. Veranstalter ist der Regionale Steuerungsverbund Landshut - Arbeitskreis „Gemeindepsychiatrischer Verbund“.

Leider müssen Corona bedingt alle Veranstaltungen in diesem Jahr ausfallen.

 


 

Psychose-Seminar - Neustart in Regensburg

 

In der Oberpfalz gibt es Psychose- Seminare in Amberg, Schwandorf, Weiden und Regensburg unter unserer Beteiligung.

 

Die aktuellen Termine von September bis Februar für das Psychose-Seminar in Regensburg finden Sie hier.

 

Bitte beachten Sie, dass derzeit die Teilnehmerzahl auf 8 Personen beschränkt ist. Eine Anmeldung ist über das Evangelische Bildungswerk erforderlich.

 

Unter Psychose-Seminar finden Sie Links zu den anderen Städten, soweit vorhanden und mehr Informationen zur Entstehung der Seminare.