Irren ist menschlich e.V.

Verein für Psychiatrie-Erfahrene

in und um Regensburg

Unsere aktuelle Vereinssatzung zum Download:

Satzung irrenistmenschlich eV.pdf

 

Satzung und Ziele

 

Hier einige der Ziele, die Irren ist menschlich verfolgt:

 

Psychiatrie-Erfahrene in ihre Rechten stärken

Wir wollen dazu beitragen, dass Psychiatrie-Erfahrene ihre Rechte besser kennen lernen und sie ermutigen diese auch wahrzunehmen und durchzusetzen. (z.B. im Bereich Betreuung)

 

Herrschende Vorurteile gegenüber "Psychisch Kranken" abbauen

Die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen ist noch immer hoch, vor allem bei Krankheiten, die noch kaum oder gar nicht im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen sind, wie z.B. Schizophrenie, bipolare Störungen, Borderline...

 

Wir wollen hier bei uns in der Region Mittel und Wege finden, dem möglichst entgegenzuwirken.

Wir glauben, dass es immer noch der beste Weg ist, die Einstellungen und Urteile der Menschen mit einer Begegnung zu beeinflussen. Daher versuchen wir möglichst viel selber zu stemmen: z.B. vermitteln wir Referenten für Schulprojekte, wir bieten Workshops und Vorträge bei Tagungen an und organisieren das Psychoseseminar in Regensburg und anderen Städten der Oberpfalz gemeinsam mit anderen fachlichen Organisationen aus dem sozialpsychiatrischen Bereich. Das Psychoseseminar ist ein trialogischer Austausch, das heisst, es nehmen drei Gruppen teil: Betroffene, Angehörige und Behandelnde, die sich fern von der Klinik auf gleicher Augenhöhe über ihre Erfahrungen austauschen- das ermöglicht oft einen neuen Zugang zu Altbekanntem. Für Betroffene ist es darüber hinaus die Chance, sich in Gesprächsgruppen anzuvertrauen.

 

Erfahrungsaustausch

Wir versuchen unsere Erfahrungen untereinander zu teilen, dies geschieht zum Beispiel im Psychoseseminar oder einzelnen Vorträgen.

 

 

Förderung der Selbsthilfe

Wir sind zwar keine Selbsthilfegruppe im klassischen Sinne, verstehen uns aber dennoch als Selbsthilfeinitiative im weitesten Kontext. Es kann zum Beispiel nur ordentliches Mitglied werden, wer über eigene Psychiatrie-Erfahrung verfügt. Unser Tun verstehen wir ebenfalls - auch, aber nicht nur - als Selbsthilfe.

 

Zusammenarbeit mit thematisch verwandten Initiativen

Wir arbeiten mit Organisationen zusammen, die ähnliche Ziele verfolgen wie wir, sei es z.B. die Bayerische Gesellschaft für psychische Gesundheit, oder der Verein der Angehörigen psychisch Kranker (ApK)- ausserdem sind wir Mitglied in den Sozialen Initiativen Regensburg.

 

 

Mitarbeit an der Verbesserung der Verhältnisse in bestehenden Einrichtungen

Wir versuchen durch unsere Arbeit auch bestehende Einrichtungen mitzuverändern, sei es durch Vorträge oder Workshops, persönliche Gespräche, der Mitarbeit in Gremien oder persönliche Begegnungen. Auch unsere Unterstützung der Ausbildung von psychiatisch Betroffenen zu Genesungsbegleitern, Referenten etc. mit bezahlter Tätigkeit (EX-IN) in psychiatrischen Einrichtungen geht in diese Richtung.

 

 

Aufzeigen von nichtpsychiatrischen Alternativen und Wegen zu deren Verwirklichung

Wir versuchen möglichst offen zu sein für die Entwicklungen in der Psychiatrie und auch Informationen über Behandlungen, die nicht sehr bekannt sind, aber seriös und meist nur in anderen Regionen und Ländern angeboten werden, auch bei uns bekannt zu machen. Vielleicht entsteht ja auch bei uns dann ein Bedürfnis nach diesen Angeboten, vielleicht kommt etwas auf die Wege...

© 2017, Irren ist menschlich e.V.

Impressum

Wir sind Mitglied bei den Sozialen Initiativen

Der Dachverband für soziale Vereine in Regensburg

www.soziale-initiativen.de